Abschlußtabellen der Saison 2006/2007
1. Mannschaft / 3. Bezirksliga Amper Herren
2. Mannschaft/2. Kreisliga Herren
   
Sp.
Spiele
Punkte
   
Sp.
Spiele
Punkte
1.
TSV Schwabhausen 1929 II
18
151:62
30:6
1.
TSV Unterpf.-Germiering II
18
154:73
31:5
2.
SC Fürstenfeldbruck II
18
143:99
27:9
2.
1. SC Gröbenzell II
18
156:83
31:5
3.
TTC München-Nord
18
135:101
25:11
3.
SpVgg Wildenroth II
18
145:104
26:10
4.
1. SC Gröbenzell
18
139:115
22:14
4.
1. SC Gröbenzell III
18
130:120
23:13
5.
SV Germering
18
115:123
19:17
5.
TSV Gernlinden
18
113:139
15:21
6.
ESV München-Freimann III
18
120:111
17:19
6.
TSV Olching 1920 II
18
110:136
14:22
7.
FC Puchheim III
18
103:134
13:23
7.
SV Esting
18
99:136
13:23
8.
TSV Eintracht Karlsfeld
18
109:143
12:24
8.
TSV Unterpf.-Germering III
18
106:140
11:25
9.
TSV Milbertshofen
18
105:148
11:25
9.
SV Adelshofen-Nassenhausen
18
106:142
8:28
10.
SV Lohhof
18
73:157
4:32
10.
SV Mammendorf II
18
97:143
8:28
 
3. Mannschaft/2. Kreisliga Herren
4. Mannschaft/3. Kreisliga Herren
   
Sp.
Spiele
Punkte
   
Sp.
Spiele
Punkte
1.
TSV Unterpf.-Germering
18
154:73
31:5
1.
TSV Jesenwang II
18
159:47
34:2
2.
1. SC Gröbenzell II
18
156:83
31:5
2.
SC Fürstenfeldbruck IV
18
160:53
34:2
3.
SpVgg Wildenroth II
18
145:104
26:10
3.
TTV Puchheim-Ort II
18
131:94
25:11
4.
1. SC Gröbenzell III
18
130:120
23:13
4.
TTC Steinbach
18
126:111
22:14
5.
TSV Gernlinden
18
113:139
15:21
5.
ASV Biburg
18
110:123
15:21
6.
TSV Olching 1920 II
18
110:136
14:22
6.
SV Althegnenberg
18
102:129
13:23
7.
SV Esting
18
99:136
13:23
7.
SC Oberweikertshofen
18
107:136
13:23
8.
TSV Unterpf.-Germering III
18
106:140
11:25
8.
1. SC Gröbenzell IV
18
90:146
11:25
9.
SV Adelshofen-Nassenh.
18
106:142
8:28
9.
TSV Unterpf.-Germering IV
18
94:152
8:28
10.
SV Mammendorf II
18
97:143
8:28
10.
SV R/W Überacker
18
69:157
5:31
                   

Rückrundenbericht unserer Mannschaften in der Saison 2006/2007

Ende April endete für die Tischtennis-Abteilung des 1. SC Gröbenzell eine insgesamt sehr erfreuliche Saison 2006/2007. Der einzige Wermutstropfen ist die schon zu Beginn der Saison erfolgte Abmeldung unserer Jugendmannschft vom Spielbetrieb. Ansonsten kann die Abteilungsleitung über das sportliche Abschneiden unserer vier am Spielbetrieb beteiligten Herrenmannschaften durchaus zufrieden sein.

Hiermit nun ein Überblick über die Platzierungen und Einzelbilanzen:

Die Saison endete für unsere 1. Herrenmannschaft in der 3. Bezirksliga/Amper mit einem respektablen und nie gefährdeten 4.Platz (139 : 115 Spiele / 22 : 14 Punkte). Ausschlaggebend waren, wie schon in den letzten Jahren die guten Einzelbilanzen. Allerdings konnte die Mannschaft nicht immer in Bestbesetzung antreten, sonst wäre sicherlich noch mehr möglich gewesen. Ausgerechnet gegen vermeintlich schwächere Mannschaften musste man unnötigerweise Punktverluste hinnehmen. Mit dazu beigetragen haben auch die hervorragenden Einzelbilanzen unserer beiden Spitzenspieler Per-Sonne Holm (31 : 3 Punkte/Quot. 8.21) und Dr. Stephan Rotter (20 : 11 Punkte/Quot. 3.97).

Die besten Einzel - und Doppelbilanzen nun in der Übersicht:

Einzelbilanzen unserer 1. Mannschaft:

Per-Sonne Holm ...................(31 : 3 Spiele)................................Dr. Stephan Rotter..............(20 : 11 Spiele)

Gerhard Baumgärtner..........(13 : 18 Spiele)..............................Bernhard Wimmer...............(15 : 16 Spiele)

Werner Bergmann................(13 : 13 Spiele)

Bestes Doppel:

Per-Sonne Holm / Stephan Rotter.................(15 : 5 Spiele)

In der neu geschaffenen eingleisigen 2. Kreisliga belegte unsere 2 Herrenmannschaft den 2. Platz (156 :83 Spiele / 31 : 5 Punkte) punktgleich mit der Konkurrenz vom TSV Unterpf. - Germering II und steigt somit in die 1. Kreisliga auf. Am letzten Spieltag wurde die schon sicher geglaubte Meisterschaft gegen die Verfolger leichtfertig verspielt. Ein wesentlicher Grund für diesen Erfolg ist die große Ausgeglichenheit der Mannschaft.

Herausragende Einzelspieler waren Roman Gast (26 : 9 Spiele / Quot. 6.69) und Paul Riedel (18 : 7 Spiele / Quot. 6.58) am 2. Paarkreuz, sowie Dieter Happach (15 : 4 Spiele / Quot. 6.00) am 2. Paarkreuz. Am 3. Paarkreuz konnte sich Richard Prost mit einer Bilanz von 19 : 8 Spiele / Quot. 3.56 auszeichnen. Er war auch zusammen mit den Ersatzspielern Hans Namyslo (8 : 4 Spiele / Quot. 3.00) und Walter Strauch (13 : 8 Spiele / Quot. 2.48) der starke Rückhalt der gesamten Mannschaft.

Hier nun noch mal ein Überblick über die stärksten Einzel und Doppelbilanzen:

1.Roman Gast..................(26 : 9 Spiele)................................2. Paul Riedel....................(7 : 3 Spiele)

3. Richard Prost...............(19 : 8 Spiele)...............................4. Dieter Happach..............(15 : 4 Spiele)

5. Walter Strauch............(13 : 8 Spiele)................................6. Hans Namyslo................(8 : 4 Spiele)

7. Gerald Espich.............(7 : 13 Spiele)................................8. Peter Moosbauer.............(5 : 8 Spiele)

Beste Doppelpaarungen:

Roman Gast / Paul Riedel.................(16 : 4 Spiele) ............Paul Riedel / Walter Strauch...........(7 : 3 Spiele)

Dieter Happach / Peter Moosbauer...(3 : 2 Spiele)..............Gerald Espich / Walter Strauch........(2 : 0 Spiele)

Hans Namyslo / Peter Moosbauer ....(2 : 0 Spiele)..............Gerald Espich / Hans Namyslo.........(2 : 1 Spiele)

Ebenfals sehr erfreulich verlief in derselben Spielklasse die Saison für unsere 3. Herrenmannschaft, die einen souveränen und nie gefährdeten 4. Platz belegte (130 : 120 Spiele / 23 : 13 Punkte). Auch hier ist diese Platzierung einer sehr großen Ausgeglichenheit der gesamten Mannschaft zu verdanken. Mit positiven Einzelbilanzen waren Stefan Plendl ( 20:16 Spiele / Quot. 5.00) am 1. Paarkreuz, Jürgen Karthan ( 19 : 15 Spiele / Quot. 4.00) am 2. Paarkreuz und Dieter Harms (20 : 7 Spiele / Quot. 4.00) und Andreas Dietrich (9 : 4 Spiele / Quot. 4.15) am 3. Paarkreuz maßgeblich für diesen Erfolg verantwortlich. Vielleicht wäre auch eine noch sehr viel bessere Platzierung möglich gewesen, wenn die Mannschaft nicht des öfteren ersatzgeschwächt hätte antreten müssen.

Hier nun eine Übersicht über die besten Einzel- und Doppelbilanzen:

1. Stefan Plendl...............(20 : 16 Spiele)....................2. Joachim Wötzker.............(15 : 18 Spiele)

3. Jürgen Karthan...........(19 : 15 Spiele)....................4. Andreas Dietrich.............(9 : 4 Spiele)

5. Dr. Dieter Harms........(20 : 7 Spiele)..... .................6. Andrea Schulz ................(12 : 12 Spiele)

7. Gerd Karthan.............(6 : 2 Spiele)

Beste Doppelpaarungen:

Stefan Plendl / Jürgen Karthan.......(16 : 4 Spiele)............Dieter Harms / Jan Schattenberg.......(2 : 0 Spiele)

Mit dem 8. Tabellenplatz in der 3. Kreisliga (90 : 146 Spiele / 11 : 25 Punkte) konnte unsere 4.Herrenmannschaft gerade noch den Abstieg in die neu geschaffene 4. Kreisliga verhindern. Größtes Handicap war vor allem die Tatsache, dass man während der gesamten Saison aus beruflichen Gründen oder auch krankheitsbedingt, häufig nicht in der gewohnten Stammformation antreten konnte. Dies spiegelt sich auch in den überwiegend negativen Einzelbilanzen wider. Unter normalen Bedingungen wäre mit Sicherheit eine sehr viel bessere Platzierung möglich gewesen. So kann man nur hoffen, dass es in der nächsten Saison wieder besser läuft.

Bester Einzelspieler am 2. Paarkreuz war Sebastian Wichert (13 : 11 Spiele / Quot. 3.21)

Weitere Einzelbilanzen:

Anton Grünwald.............(7 : 9 Spiele).............................Helmut Dobler............(12 : 21 Spiele)

Markus Drescher............(7 : 16 Spiele)...........................Reiner Schatzl.............(5 : 16 Spiele)

Carsten Sprung.............(12 : 12 Spiele)..........................Dr. Martin Runge.......(7 : 11 Spiele)

Beste Doppelpaarungen:

Anton Grünwald / Helmut Dobler..........(6 : 4 Spiele)...........Helmut Dobler / Bert Block............(2 : 1 Spiele)

Sebastian Wichert / Markus Drescher....(5 : 4 Spiele)

Allen Spielern wünsche ich nun eine erholsame Sommerpause und einen erfolgreichen Start in die Saison 2007/2008.

 

Thomas Braun